Anwärterliste für Religionspädagogen und Religionspädagoginnen

Gro&szliger DurchblickFür Studierende der Religionspädagogik und Kirchlichen Bildungsarbeit  mit dem Berufsziel Religionspädagoge/Religionspädagogin, ist die Eintragung auf die Anwärterliste verpflichtend. Sie ist eine Zulassungsvoraussetzung für die Übernahme in den Vorbereitungsdienst. Die Aufnahme auf die Anwärterliste sollte spätestens im Verlauf des zweiten Studiensemesters erfolgen. Sie dient der frühzeitigen Kontaktaufnahme zwischen den Studierenden mit den kirchlichen Stellen, sie begründet jedoch keinen Rechtsanspruch auf die Übernahme in den Vorbereitungsdienst.

Sie haben beim Orientierungsseminar der KSB (innerhalb des Einführungsmoduls bei Studienbeginn) die Möglichkeit, alle erforderlichen Formulare zu erhalten und auch dort gleich ausgefüllt abzugeben (vergleiche detaillierte Angaben im Kontaktbrief von der Studienbegleitung KSB).

Sollten Sie den Antrag selbst abschicken wollen, so ist er – und alle weiteren Unterlagen - an folgende Adresse zu richten:

Landeskirchenamt der Evang.- Luth. Kirche in Bayern
Referat D 2.1
Postfach 20 07 51
80007 München

Sie werden von der Landeskirche schriftlich benachrichtigt, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Mit der Aufnahme auf die Anwärterliste ist der Zugang zu vertieften Informationen, zu Begleitung und Förderung durch die Landeskirche verbunden.

Diese Unterstützung wird durch ein weiteres Angebot ergänzt: Die Arbeitsstelle „Vernetzte Kirche“ bietet eingetragenen Studierenden die Möglichkeit eines Zugangs zum kirchlichen Intranet.
Die persönliche Zugangskennung zum Intranet können Sie online beantragen. Unter
externer Linkwww.elkb.de/login.php  erreichen Sie eine Seite, auf der Sie Ihren Zugang beantragen können. Sie wählen „verfasste Kirche“ und ehrenamtlich tätig. Im Online-Anmeldeformular unter Feld "tätig für" bitte  "stud.relpaed" eintragen.
Bitte füllen Sie das Antragsformular online aus und senden es ab. Das Druckformular bitte per Post oder Fax an die angegebene Adresse. Wenn Sie auf der Anwärterliste für Religionspädagogen geführt werden, ist keine Bestätigung durch eine Dienststelle auf diesem Formular nötig. Sie erhalten Ihre persönliche Zugangskennung per Post.


nach obennach oben